Über Glücksinseln im Alltag

  1. Home
  2. Aktuelles
  3. Über Glücksinseln im Alltag
Manila Schriftzug

Ray Dalton, mit sechs hat er angefangen in einem Chor zu singen, als Jugendlicher zog er durch ganz Seattle und versuchte mit jedem Rapper und jeder Rapperin einen Song zu machen um seinen Namen in der Musikbranche zu verbreiten. Tatsächlich ging sein Plan am Ende auf – zusammen mit Macklemore und Ryan Lewis machte er den Song “Can’t hold us” – und der wiederum machte Ray zu einem Weltstar.

Ich durfte Ray Dalton für das Musikspezial auf deltaradio interviewen. Er selbst war tatsächlich auch grade in Deutschland unterwegs und saß in Berlin im Studio. Es war das erste Mal, dass ich mit ihm gesprochen habe und ich war sofort begeistert von seiner Art, von seinem Lachen und von seiner “Down-To-Earth” Einstellung. In seinem neuen Song “Manila” singt er zwar über Urlaub, allerdings geht es weniger um das Verreisen an sich, sondern es geht viel mehr darum sich selbst zwischendurch Inseln zu schaffen, die sich wie Urlaub anfühlen. Es geht darum sich selbst einmal rauszunehmen aus dem Alltagshamsterrad und sich etwas Gutes zu tun.

Was denkt Ray über Hasskommentare? Wie fühlt es sich an vor 40.000 Leuten zu spielen?

Hört euch das Gespräch hier gerne noch einmal an:

https://www.deltaradio.de/ray-dalton-manila

Schickt mir gerne mal euer Feedback!

Daniel

Vorheriger Beitrag
EM Tippen mit Kelvin Jones
Noch mehr Artikel
Sie suchen einen Moderator?

Daniel Schwingenheuer

Menü